Was ist der Fotomarathon?

testbild_kg2

Bequeme Schuhe anziehen, aufgeladenen Kamera-Akku und leere Speicherkarte einlegen und schon kann die fotografische Expedition quer durch die Stadt beginnen.

Beim Fotomarathon Bremen sollen innerhalb von 9 Stunden 9 Fotos zu genau 9 Themen geschossen werden. Die einzelnen Aufgaben erhaltet ihr an drei verschiedenen Stationen, die über die ganze City verteilt sind.
Keine Angst, niemand muss 42 Kilometer im Laufschritt absolvieren und nebenher noch Ausschau nach Motiven halten. Schlendern ist erlaubt. Auf die Bilderjagd könnt ihr euch zu Fuß, per Rad und mit Bus sowie Bahn begeben. Zwischendurch ist immer Zeit für Verschnaufpausen. Im Vordergrund des Events steht die Idee, Bremen aus unterschiedlichen Perspektiven in den Sucher zu bekommen. Nehmt euch Zeit, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, sie als Statisten für eure Werke zu arrangieren, schaut um die Ecken, geht ungewöhnliche Wege, stöbert vermeintlich unscheinbare Plätze auf. Was zählt, ist Kreativität – gebt uns Futter für die Augen, wir sind gespannt!

Im Ziel lesen wir die Speicherkarten eurer Digitalkameras ein. Auf diesen dürfen nur die 9 Fotos in der Themenreihenfolge sein. Um einen fairen Wettstreit zu gewährleisten, gibt es natürlich auch ein paar Spielregeln: Bitte beachtet, mit einer Handykamera könnt ihr nicht teilnehmen. Auch dürfen die abgegebenen Bildmotive nicht nachbearbeitet sein.
Übrigens: Bremen ist zwar als immer sonniges Plätzchen bekannt, sollte es dennoch zu dem unwahrscheinlichen Fall kommen, dass es regnet, findet der Marathon trotzdem statt.

Nach dem Marathon ist vor der Ausstellung: Einige Wochen nach dem großen Event stellen wir alle Fotos in einer Schau aus und laden dazu die Teilnehmer, deren Familien, Freunde, Bekannte sowie Fotointeressierte ein. So hat jeder die Möglichkeit zu sehen, wie unterschiedlich die Fotomarathonläufer unsere Themen interpretiert haben. In der Zeit bis zur Ausstellungseröffnung wird eine fachkundige Jury drei Gewinner auswählen, die zur Vernissage prämiert werden und natürlich Preise erhalten.

Weitere Infos:
Anmeldung und Teilnahmebedingungen
Checkliste für den Start
FAQ
Internationals welcome

16 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: 03.09.16: Komm, mach mit! | Fotomarathon Bremen

  2. Pingback: Checkliste für den Start – Checklist for starting | Fotomarathon Bremen

  3. Moin Moin,

    habe noch keine Bestätigung bekommen, dass meine Startgebühr eingegangen ist. Hatte Ende August bezahlt – an die Adresse der Teilnahmebestätigung. Nu is die Frage, ob alles klar gegangen ist…

    Gruß

    Bernd Zerhusen

  4. Hallo
    Ich habe ein Problem mit der Anmeldung. Habe mich regestriert aber keine Anmeldung Bestätigung bekommen oder Mail. Habe über PayPal bezahlt. Frage…soll ich den Auszug von PayPal mitbringen oder reicht mein Personal Ausweis
    Danke

    • Hallo Marcus,
      du stehst in unserer Teilnehmerliste und bist am 12. September mit am Start! 🙂
      Bringe zur Anmeldung einfach deinen Personalausweis mit, das genügt.
      Viele Grüße
      Kerstin

  5. Ach, diese Regel, dass nur neun Bilder auf der Karte sein dürfen…
    … ist doch echt schade, alle die anderen Bilder – vielleicht richtig gute – löschen zu müssen.

    Zwei Fragen/Vorschläge:
    1) Könntet ihr es ermöglichen, dass wir Teilnehmer uns den Inhalt der Speicherkarte VOR dem Löschen auf einen USB-Stick o.ä. kopiert? (Nicht jeder hat einen Laptop mit dabei!)

    2) Den Tag über Fotografiere ich nur im RAW-Modus und die besten neun Fotos werden mit der Kamera-internen RAW-Entwicklung in JPEG umwandeln, ohne weitere Effektfilter. Anhand der Dateiendung könnt ihr die JPEG-Bilder schnell aus dem Rest rausfiltern – und nix muss gelöscht werden. (Etwas unfair den Kompakt-Knippsern gegenüber, aber praktisch)

    mfg
    Thomas

    • Hallo Thomas,
      vielen Dank für dein Interesse!
      Da wir die 9 Fotos von über 220 TeilnehmerInnen am Ende des Tages einlesen müssen, bleibt keine Zeit für ein „Extra“, wie von dir vorgeschlagen. Fairness liegt uns ebenso am Herzen, gleiche Teilnahmebedingungen für alle. Fazit: Bitte beachte die „Regeln“, um qualifiziert durch’s Ziel zu laufen.
      Kreative Grüße und gutes Gelingen, Uli

  6. Die Fotos sollen ja unbearbeitet abgegeben werden.
    In wie weit werden den interne Möglichkeiten der Kamera ausgeschlossen?
    Als Beispiel: Tönung, s/w, Umwandlung von RAW in Jpeg inkl. Anpassung, HDR.

    • Hallo Martin,
      bei Schwarz-Weiß-Fotos machen wir eine Ausnahme – in Anlehnung an die guten alten Schwarz-Weiß-Filme.
      Nicht sehen möchten wir Effektfilter, HDR und Co., damit bei den vielen unterschiedlichen Kameratypen am Start annähernd gleiche Bedingungen herrschen.
      Die kreative Umsetzung der Themen steht im Vordergrund.
      Viele Grüße
      Kerstin

  7. Hallo Kerstin,
    darf man mehrere Fotos zu einem Thema machen und dann das beste auswählen um bei der Abgabe 9 Bilder zu haben. Also alle weiteren Fotos löschen, so dass dann letztendlich 9 Fotos in der richtigen Reihenfolge auf dem chip sind. Etwas konfus, aber hoffentlich doch zu verstehen.

  8. Hallo,
    Ich bin das erstmal bei einen solchen Wettbewerb dabei, daher meine Frage… kann man sich vor Abgabe der Fotos trotzdem noch die restlichen Fotos sichern?

    Gruß
    Andre

    • Hallo Andre,
      wir lesen deine Speicherkarte nur aus und kopieren uns deine neun Fotos.
      Du behältst deine Speicherkarte und kannst deine Fotos wie gewohnt weiterverarbeiten.
      Möchtest du außerhalb der neun Marathonthemen Fotos machen, solltest du eine Speicherkarten zum Wechseln dabei haben.
      Viele Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar