Weltraummission 2018 erfolgreich beendet

Nach der Ausstellung mit über 1000 Besuchern in der Städtischen Galerie Bremen bauten wir die Zäune ab und packten die Materialien ein. Doch nach dem Fotomarathon ist vor dem Fotomarathon: Zum ersten Mal stand während der Ausstellung bereits der Termin für das nächste Jahr: Am 7. September 2019 sehen wir alle Fotofans ab 10 Uhr zum Einchecken in der Jugendherberge Bremen.


Doch nun der Blick zurück auf ein wundervolles Wochenende, neun glückliche Gewinner und rund 1700 kreative Aufnahmen, die das Motto „Per Kamera durch die Galaxis“ fantasievoll, pfiffig, witzig und ideenreich einfingen. Es machte großen Spaß, durch die Reihen zu gehen und die Bildgeschichten wirken zu lassen.

Kleine Helden wurden in Szene gesetzt, ganze Mondlandungen und Asteroidenmissionen auf das Bremer Straßenpflaster verlegt. Kugeln, runde Formen und Seifenblasen schwebten gen Himmel, an Roland und Dom vorbei. Hier und dort zeigte Bremen seine schönen Seiten. Wie die Jury schon bemerkte, entstanden viele starke Einzelmotive, die sich als Hingucker, Postkarten oder Wandmotive eignen. Als Team waren wir stolz, überrascht und gerührt, wie viel Detailverliebtheit und Einfallsreichtum die Teilnehmer wieder in die diesjährigen Themen einfließen ließen. Der Fotomarathon ist schließlich eine sportliche und kreative Herausforderung.

Nicht nur wir waren neugierig, auch die Bremer waren es. Bereits am Samstagvormittag kamen die ersten Besucher und pilgerten an den Bildreihen entlang. Zur Preisverleihung am Nachmittag füllte sich der Saal, als Ulrich Graf-Nottrodt die Entscheidungen der Jury bekanntgab. Die Sponsoren CEWE, Fotokurs Bremen und Foto Bischoff gratulierten den neun Gewinnern persönlich und überreichten ihre Preise.

Vier Frauen und fünf Männer setzten sich bei den Beratungen der Jury durch.

Platz 1: Ulrike Marks (Startnummer 117) freute sich über die viertägige Fotoreise nach Edinburgh. Die Oldenburgerin beteiligte sich zum ersten Mal an einem Fotomarathon – und hatte gleich Erfolg. Gratulation!

Platz 2: Mathias Grünewald (Startnummer 056) erhielt für sein Wechselspiel aus Licht und Schatten die Lifestyle-Systemkamera FUJIFILM X T100 von Foto Bischoff. Stefan Bischoff, Inhaber des Traditionsgeschäfts, übergab den Preis und verabschiedet sich. Das Geschäft wird von Foto Erhardt übernommen.

Platz 3: Heiko Theobild (Startnummer 186) gewann mit seinem grünen, weltalligen Helden einen Gutschein für Fotoequipment von Foto Erhardt im Wert von 300 Euro.

Nicole Janßen (Startnummer 079) darf sich gleich zweimal freuen. Sie überzeugte die Jury und das Publikum. Die Juroren wählten ihre Food-Reihe auf Platz 4. Auch das Publikum war von den Gemüse- und Obst-Helden überzeugt, es wählte die Reihe zum Publikumsliebling. Nicole Janßen fährt mit dem Fotokurs Bremen und Begleitung für einen Tag nach London.

Maike Theben (Startnummer 187) freute sich über den 5. Platz und ein City Traveler Stativ von Rollei.

Eduard Tovkac (Startnummer 189) brachte eine Birne groß raus und errang dafür Platz 6. Die RAPHAEL Hotelgesellschaft lädt ihn mit Begleitung für ein Wochenende nach Bremerhaven ein.

Sarah Rugen (Startnummer 157) schuf eine wunderschöne und stimmungsvolle Schwarz-Weiß-Serie und konnte sich mit dieser Platz 7 sichern. Der Preis: ein Zweijahres-Abo des Magazins c‘t-Digitale-Fotografie und ein Kameragurt.

Heiko Duin erreichte Platz 8 (Startnummer 037). Mit seinen abstrakten Werken gewann er ebenfalls ein c’t-Digitale-Fotografie-Abo und einen Sonnenreflektor.

Über den 9. Platz freute sich André Schmidt (Startnummer 168). Er brachte einige Locations der Hansestadt groß raus, indem er Details gekonnt in Szene setzte.

Eine weitere Premiere hat uns als Team sehr gefreut: Wir durften jedem Gewinner persönlich gratulieren, denn alle waren anwesend, das gab es bisher noch nie!

Dank des Artikels vom Weser-Kurier am Sonntag fanden am zweiten Ausstellungstag noch einmal viele Besucher in die Städtische Galerie. Sie tauchten in die Fotoreihen an und ließen sich vom Fotomarathon erzählen. Unser diesjähriges Maskottchen, der Fotonaut bleibt uns noch länger erhalten. Das Siebdruck-Team Freie Farben druckte ihn am Samstag auf Beutel, Taschen und T-Shirts. Matthias Maaß vom Tofazz, den die Teilnehmer schon vom Fotomarathon kannten, sorgte erneut für ein leckeres Catering. Ein besonderes Highlight war am Samstag der Filmabend im Foyer. Bremen Bike It! und Shorts Attack, die für die Film-Rad-Nächte bekannt sind, machten Station in der Städtischen Galerie und zeigten Kurzfilme.

Die Teilnehmer durften ihre Fotostreifen am Sonntag nach der Ausstellung mit nach Hause nehmen. Wer es nicht geschafft haben sollte, kann seinen Streifen in der Steintor-Presse im Medienhaven, Vor dem Steintor 34 im Atrium, 28203 Bremen, abholen.


Alle unsere Impressionen von der Ausstellung und Preisverleihung 2018 in der Städtischen Galerie haben wir bei Flickr hochgeladen!


Wiedersehen 2019

Wir verabschieden uns nach einem ereignisreichen Wochenende aus der Städtischen Galerie – aber nicht von den Fans. Gedanklich sind wir schon im nächsten Jahr. Die Anmeldung für den 5. Fotomarathon wird noch in diesem Jahr möglich sein. Über unsere Gutscheine habt ihr erstmals die Möglichkeit, einen Startplatz zu verschenken. Bestellen könnt ihr ihn per Mail bei uns: mail@fotomarathonbremen.de

Über den Anmeldestart halten wir euch wie immer auf dem Laufenden. Wir hören uns also – bis dahin.

Publikumsliebling 2018

Und euer Liebling ist …

Das Publikum hat kritische Blicke gewagt und entschieden. Viele Besucher haben sich Zeit genommen und jeden Streifen ganz genau angesehen, keine leichte Aufgabe. Euer Publikumsliebling ist die Serie von Nicole Janßen mit der Startnummer 079 – übrigens auf Platz 4 unserer Jury – Herzlichen Glückwunsch!

Publikumspreis mit 18 Stimmen für die beliebteste Serie:
SUN-SNIPER ROTABALL-SURF, ein Sicherheits-Kameragurt von Sun-Sniper für kleine und spiegellose Kameras im Wert von 60 Euro. (Wir setzen uns mit der Gewinnerin in Verbindung.)


079 Nicole Janßen

Knapp gefolgt mit jeweils 14 Stimmen:

060 Henning Heidelk

157 Sarah Rugen


Zwei weitere Fotomarathon-Teilnehmer haben 13 Stimmen erhalten:

008 Meike Behrendt

113 Sven Lohmeier


Gleich dahinter mit 12 Stimmen::

155 Joachim Rotschies

 


Unter den 338 Besuchern, die ihre Stimme abgaben, verlosen wir drei individuell bedruckte Stoffbeutel.

Druckerei Freie Farben, Joachim Crede

Die Gewinner: A. Meier, H. Müller-Neßmann und C. Pot d’or.

 


In diesem Flickr-Album findet ihr übrigens nochmal ALLE ins Ziel gekommene Fotoserien zum durchstöbern:

Die Gewinner 2018

Per Kamera durch die Galaxis

Zur Preisverleihung trafen sich am Samstag, 20. Oktober, noch einmal fast alle Marathonfotografen und viele Interessierte und Freunde in der Städtischen Galerie im Buntentor. Über den 1. Preis durfte sich Ulrike Marks mit der Startnummer 117 freuen. Ein Bericht über die Ausstellung und die Preisverleihung folgt. Hier schonmal alle Siegerserien, Preise und das Urteil der Jury:


Platz 1: Ulrike Marks (117)

Fotoreise nach Edinburgh Teilnahme am Fotokurs in Edinburgh
Die Gewinnerin darf sich auf vier Tage (drei Nächte) in einer wundervollen Stadt mit fantastischen Fotomotiven freuen. Sie fliegt mit der Bremer Fotoschule zum nächsten Fotokurs in die schottische Hauptstadt. Inkl. Flug, Hotel und Kursgebühren (März / April 2019). Wert: 1000 Euro. Gestiftet von Fotokurs Bremen

Jurybegründung: Der Jury gefielen die vielen starken Einzelmotive, die jedes für sich eine starke Präsenz haben und für sich wirken. Die Serie spiegelt die Streetfotografie in Reinform. Das Alltägliche ist präzise in Szene gesetzt und mit Witz unterfüttert.


 

Platz 2: Mathias Grünewald (056)

Lifestyle-Systemkamera FUJIFILM X T100 mit elektronischem Sucher und Bluetooth-Funktion. Wert: 700 Euro. Gesponsert von FOBI Foto Bischoff

Jurybegründung: Die Reihe ist assoziativ aufgenommen, ohne dabei beliebig zu wirken. Die Einzelmotive sind gut getroffen, die Bildausschnitte gut gewählt. Für den Betrachter ergibt sich ein spannendes Wechselspiel aus Licht- und Schatten.


 

Platz 3: Heiko Theobild (186)

Gutschein für wertvolles Fotoequipment. Wert: 300 Euro. Gesponsert von FOBI Foto Bischoff

Jurybegründung: Witzig und weltallig – über diese Serie wurde lange diskutiert. Die Jury lobte den erkennbaren Seriencharakter, der durch einen stimmigen Filter erzielt wurde – und den unaufdringlichen Helden.


 

Platz 4: Nicole Janßen (079)

Teilnahme an einem Tagesfotokurs in London für 2 Personen
Die Gewinnerin kann aus den angebotenen Kursterminen in London einen Termin auswählen und sich gemeinsam mit einer zweiten Person für diesen Kurs anmelden. Wert: 250 Euro. Gestiftet von Fotokurs Bremen

Jurybegründung: Mit viel Witz und Ironie wurde konsequent das Food-Thema umgesetzt. Die Serie besticht durch eine Dramaturgie mit sichtbarem Anfang-, End- und Turningpoint. In den Einzelbildern sind die Objekte teilweise liebevoll arrangiert.


 

Platz 5: Maike Theben (187)

Das City Traveler Stativ in orange, ein leichtes Reisestativ der Marke Rollei. Dank hochwertiger Materialen und einem kleinen, leichten Design findet das Stativ in jedem Reisegepäck Platz. Wert: 200 Euro. Gesponsert von Rollei

Jurybegründung: Die Jury sieht das diesjährige Motto in dieser Reihe sehr gut umgesetzt. Bild und Themen passen wunderbar zueinander und ergeben eine stimmige Reihe.


 

Platz 6: Eduard Tovkac (189)

Übernachtung für zwei Personen mit Frühstück im neuen The Liberty-Hotel (4 Sterne) in Bremerhaven mit Nutzung des Spas / Fitnessbereichs. Wert: 200 Euro. Gesponsert von der RAPHAEL Hotelgesellschaft

Jurybegründung: Diese Fotoreihe besticht durch viel Humor. Die Birne nimmt sich nicht so ernst. Die Reihe setzt einen Gegenentwurf zu den teilweise inszenierten Serien.


 

Platz 7: Sarah Rugen (157)

Ein Zweijahres-Abo des Magazins c‘t-Digitale-Fotografie. Wert: 100 Euro. Gestiftet von Heise Medien
+ ein SUN-SNIPER ROTABALL TRAVELER, der Kameragurt für kleine und spiegellose Geräte von Sun-Sniper. Wert: 80 Euro.

Jurybegründung: Die Betrachtung der Reihe macht Spaß, weil sie – dank der vielen Details – einer Entdeckungstour gleich kommt. Zudem spiegelt sich das Galaktische in den originellen Einzelmotiven wider. Die technische Umsetzung ist sehr gut und jedes Einzelmotiv ist auf den Punkt gebracht.


 

Platz 8: Heiko Duin (037)

Ein Zweijahres-Abo des Magazins c‘t-Digitale-Fotografie. Wert: 100 Euro. Gestiftet von Heise Medien
+ ein SUN-MOVER PRO SILVER/WHITE, der fokussierbare Sonnenreflektor von SUNBOUNCE. Wert: 80 Euro.

Jurybegründung: Abstrakt, aber treffend: Die Serie lässt dem Betrachter viel Raum für eigene Assoziationen.


 

Platz 9: André Schmidt (168)

BOUNCE-WALL „KIT-2, Soft & Hard“, der kleinste Reflektor im SUNBOUNCE LIGHTING SYSTEM. Wert: 70 Euro. Gesponsert von SUNBOUNCE

Jurybegründung: Die Reihe spiegelt einen ungewöhnlichen Blick auf Bremen, es ergibt sich ein interessantes Wechselspiel aus Nah- und Fernaufnahmen, inszenierten und vorgefundenen Szenen, die jeweils mit viel Witz arrangiert sind.


 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Jeder der neun Gewinner erhält zudem ein hochwertiges Alu-Dibond auf dem die eigene Fotoreihe verewigt ist. Gesponsert von CEWE. Alle Teilnehmer dürfen nach der Ausstellung ihren Fotostreifen mitnehmen. Wie immer gibt es on top einen fabelhaften Marathontag mit tollen Begegnungen und viele Bildmomente an schönen Locations.


 

Weser-Kurier, Nina Willborn, 20.10.2018

Gewinnerin des Bremer Fotomarathons steht fest

Ulrike Marks vor ihrer Foto-Serie (obere Reihe), die die Jury am meisten überzeugte. (Foto: Christina Kuhaupt)


 

In diesem Flickr-Album findet ihr übrigens nochmal ALLE ins Ziel gekommene Fotoserien zum durchstöbern!

Von spacig bis spaßig

GALAKTISCH – STERNSTUNDEN 2018

Beim vierten Fotomarathon stellten sich die 189 Teilnehmer dem Motto „Per Kamera durch die Galaxis“. In der Bremenhalle am Airport begrüßten wir größtenteils Bremer. Aber auch aus Niedersachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Schleswig-Holstein waren Teilnehmer extra nach Bremen angereist.

Erstmals boten wir auch spontanen Fotofans die Möglichkeit, ein Last-Minute-Ticket zu buchen. Viele bekannte Gesichter reihten sich in die Check-in-Schalter ein, an denen es ein kleines Astronauten-Starter-Set gab, das wir dank unserer Partner Steintor-Presse und der Wirtschaftsförderung Bremen packen und euch mit auf den Weg geben konnten. Die Tüte ziert unser diesjähriges Keyvisual, den kleinen Fotonauten, in den wir ganz verliebt sind 🙂

Nach kurzer Stärkung am Starke-Bäcker-Stand, der uns 200 Hörnchen und Brötchen sponserte, ging das Brainstorming zu den ersten drei Themen los. Viele waren mit Requisiten ausgestattet und nutzen die Kulisse für „den ersten Kontakt“ mit der Kamera für die Challenge. Flugzeuge, Landebahn, Aussichtsplattform und Umgebung des Airport wurden vielfach in Szene gesetzt.

Motto 2018: Per Kamera durch die Galaxis

  1. Erster Kontakt
  2. Völlig losgelöst
  3. Lichtgeschwindigkeit

Auf dem Weg zur Markthalle Acht, unserer ersten Zwischenstation, begegneten wir vielen Gruppen, die fleißig auf Motivsuche waren. Wie in den meisten Vorjahren, zeigte sich das Wetter von der besten Seite. Vormittags sorgten einige Wolkenformation für Dramatik am Himmel, nachmittags strahlte ein makelloses Blau von oben – ein perfekter Spätsommertag.

Passenderweise neben dem Fotofix-Automaten postierten wir in der Markthalle Acht die Stempelstation. Kameranotfälle versorgte das Team von Foto Bischoff. Die Fotoequipment-Profis säuberten routiniert verschmutzte Linsen und gaben den ein oder anderen Tipp für Einstellungen an der Kamera. Denn das Thema „Lichtgeschwindigkeit“ sorgte für Experimente.

Wer sich zwischen den abgehobenen Orbit-Themen auf den Boden der Tatsachen beamen wollte, konnte zur Ablenkung an einer Instagram-Challenge teilnehmen, zu dem das Team der Markthalle aufrief. Vielen Dank, dass wir bei euch eine Zwischenlandung einlegen durften. Es war super lecker!

  1. ALLgegenwärtig
  2. Hinterm Mond
  3. Supernova

Von der City ging es in Richtung Osten. Im Tofazz – der Bio- und Jazzladen – wähnten sich die Teilnehmer in spaciger Umgebung. Major Tom alias Matthias Maaß lockte mit irdischen Genüssen und überirdischen Musikklängen. Unser Team wuchs um zwei Mini-Astronauten, die fleißig beim Stempeln helfen. Es war galaktisch gemütlich im Tofazz!

Zum Endspurt machten sich die Fotomarathonis auf in Richtung Olbers-Planetarium. Unterwegs hieß es, Ideen für folgende Themen zu finden:

  1. Außerirdisch
  2. Unendliche Weiten
  3. Ist mir Schnuppe

Nachdem die 175 Zielläufer ihre neun Fotos im Saal der Hochschule Bremen abgegeben hatten, gab es eine Überraschung zum Entspannen. Der Astronomie-Experte Andreas Vogel lud zu 15-minütigen Shows ins Planetarium ein. Mit einem Blick in den Bremer Himmel endete ein voller, aber galaktisch guter Tag, der wie in Lichtgeschwindigkeit vergangen ist.

Dem Mond sind wir als Team übrigens rund 120 Kilometer entgegen geradelt – nicht ganz dran, aber zum Greifen nah 😉 Gern haben wir uns im diesjährigen Raumfahrtjahr an der Aktion „Mondfahrt auf Erden“ beteiligt, in der Radkilometer gesammelt werden. Das Rad bietet sich einfach für die Motivsuche an.


 

Der Weser-Kurier hat den Tag ebenfalls zusammengefasst: „1800 Bilder einer Stadt“

 


Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse. Bei den Vorbereitungen für die Jurysitzung ließen sich schon tolle Hingucker entdecken, ihr habt das Weltall in Bremen entdeckt. Welche neun Sieger die unabhängige Jury Ende September ernennt, erfahrt ihr am 20. Oktober. 14:30 Uhr findet die Preisverleihung statt. Ladet Freunde, Familie und Bekannte zu EURER Vernissage ein: Zeigt ihnen eure ganz persönliche Bildgeschichte zum Thema „Per Kamera durch die Galaxis“.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Merken

Merken

20./21.10.2018: Ausstellung und Preisverleihung

Wir freuen uns riesig, alle Bilderserien in der Städtischen Galerie Bremen (Neustadt, Buntentor) zeigen zu können! Die Bekanntgabe der Gewinner des Fotomarathon Bremen 2018 erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Siegerehrung.


Und weil wir nicht genug kriegen können vom galaktisch guten Raumfahrtjahr, laden wir ein Siebdruck-Team ein, das unseren Fotonauten auf Shirts und Turnbeutel druckt.

Die Preise 2018: Reisen nach Edinburgh, London und Bremerhaven und wertvolles Fotoequipment …

Neben den unterschiedlichen Aufnahmen gibt es am Samstag ab 19 Uhr als Highlight einen Kurzfilmabend mit Peter Sämann von Shorts Attack und Jens Joost-Krüger von BIKE IT! – der Eintritt ist frei.


 

Samstag, 20. Oktober 2018
Ausstellung von 11 bis 18 Uhr
» PREISVERLEIHUNG um 14:30 Uhr «
19 Uhr Kurzfilmabend mit Shorts Attack und Bremen BIKE IT!

Sonntag, 21. Oktober 2018
Ausstellung von 11 bis 17 Uhr
(Mitnahme/Abholung eurer Fotostreifen von 17 bis 18 Uhr)

Wer es am Sonntagabend nicht schaffen sollte, der kann seinen Streifen ab Ende Oktober im Medienhaven (Steintor-Presse), Vor dem Steintor 34 im Atrium, 28203 Bremen abholen.

 


 

Städtische Galerie Bremen
Buntentorsteinweg 112
28201 Bremen
www.staedtischegalerie-bremen.de

ANREISE mit der Straßenbahn:
Linie 4, Haltestelle „Schwankhalle“

 

Die Jury 2018

Paula Stahmann, Ingmar Lähnemann, Jana Schenk, Marc Runge und Björn Hille

Unsere unabhängige Jury, bestehend aus Bremer Künstlern sowie Experten der Szene, haben sich Ende September beraten und die neun besten Serien ausgesucht. Bei der Fülle an Motiven keine leicht Aufgabe, am Ende waren sich doch alle einig!

Ausgestellt werden alle Bildserien am Wochenende vom 20. und 21. Oktober in der Städtischen Galerie, Buntentorsteinweg 112. Die neun Erstplatzierten gewinnen Reisen nach Edinburgh, London und Bremerhaven, Kameras und Gutscheine für Fototechnik. Die Preisverleihung findet am Samstag, 20. Oktober, um 14:30 Uhr statt. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

 


 

Paula Stahmann

Die Gewinnerin des Fotomarathons Bremen 2017.
Seit 2015, dem ersten Jahr des Bremer Fotomarathons ist sie als Teilnehmerin aktiv gewesen. Schon früh entdeckte die inzwischen in Frankfurt am Main lebenden Bremerin ihre Leidenschaft für die Fotografie. Angefangen bei der Einwegkamera, über den Camcorder, bis hin zur Spiegelreflex und nun zurück zum Polaroid. Ihre Fotoserien zeichnen sich vor allem durch ihre Liebe zum Detail und ihre verspielten Motive aus. Anstelle von Equipment hat sie beim Fotografieren ihren Bastelkoffer dabei, um mit ihrer Kreativität etwas ganz Eigenes zu schaffen.

Foto: Jens Weyers

Ingmar Lähnemann

Hat Kunstgeschichte in Freiburg, Madrid und Bonn studiert und 2006 mit einer Promotion über den Künstler Brian O’Doherty und die Anfänge der künstlerischen Institutionskritik abgeschlossen. Nach Tätigkeiten an der Kunsthalle Bremen und dem Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg, ist er seit 2014 Kurator der Städtischen Galerie Bremen, wo er Ausstellungen wie „Im Rausch – Vergärungsprozesse in Kunst und Bier“ (2015) einschließlich eines Kunst-Biergartens oder „Kabbo ka Muwala – The Girl´s Basket. Migration und Mobilität in der zeitgenössischen Kunst in Süd- und Ostafrika (2016)“, eine Kooperation mit Museen in Simbabwe und Uganda, konzipiert und umgesetzt hat.
Städtische Galerie Bremen

Jana Schenk

Kuratorin, Kunstpädagogin, Kulturschaffende – seit vielen Jahren ist Jana Schenk in Bremens Kunst- und Kulturwelt freiberuflich tätig. Sie kuratiert die Ausstellungen im Kulturhaus Walle Brodelpott, in dessen Räumen der Fotomarathon im vergangenen Jahr Station machte. Sie arbeitet als freie Kunstpädagogin und ist im Bereich der Kulturellen Bildung für Stadtkultur Bremen tätig.
Auch außerhalb der Erwerbsarbeit lässt sie das Organisieren nicht sein und ist Teil der queer-feministischen Konzertgruppe Betty Beatz, die an wechselnden Orten Konzerte und andere Veranstaltungen auf die Bühne holt.
Kulturhaus Walle | Stadtkultur Bremen

Marc Runge

Marketingleiter bei Starke Bäcker – Fotografieren ist meine Leidenschaft und gehört einfach zu mir. Die erste Kamera steckte bereits in meiner Schultüte und nach dem Studium habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Neben Produkt- und Pressefotografie liegt mir besonders die Konzertfotografie am Herzen. Ich mag die außergewöhnlichen Perspektiven und schätze Ideenreichtum.
Marc Runge Fotografie | Starke Bäcker

Björn Hille

Gelernter Koch und Produktentwickler. Seit August 2017 leitet er die MARKTHALLE ACHT in Bremen. Als smak concept plant er Food-Events und vertreibt eigene Produkte. Björn fotografiert hobbymäßig am liebsten Food.
MARKTHALLE ACHT | smak concept

 


Regeln und Checkliste

Der Fotomarathon Bremen soll in erster Linie Spaß machen. Damit die Fairness gewahrt ist und weil sich alle Teilnehmer im öffent­lichen Raum bewegen, müssen ein paar Regeln beachtet werden.

Beim Check-In (10 – 11 Uhr) bekommt ihr eure Startnummer und erste Informationen.
Der Startschuss mit Gruppenfoto fällt um 11 Uhr – jetzt werden die ersten drei Themen sowie der Hinweis zur nächsten Station ausgegeben. Im vorgegebenen Zeitfenster müsst ihr dann die zweite Station anlaufen. Das gleiche gilt für die weitere Zwischen­station sowie die Endstation, an der wir die gesammelten Stempel checken und eure neun Fotos von der Speicherkarte kopieren.
Das Formular über Fotorechte, das ihr beim Check-In bekommt, lest bitte sorgfältig durch und gebt dieses unterschrieben ans Fotomarathon-Team zurück.

Eure Startnummer sollt ihr gut sichtbar am ausgegebenen Band befestigen. Bitte achtet darauf, dass sie nicht verloren geht, denn auf ihr sammelt ihr eure Stempel. Wir lesen im Ziel nur die Bilderserien der Teil­nehmer ein, die sich alle drei Stempel abgeholt haben.

Von der digitalen Kompaktkamera bis zur digitalen Spiegelreflex- oder System-Kamera sind alle Modelle erlaubt (Speicherkarten vom Typ SD, CF, xD, MS). Nicht zugelassen sind Handykameras sowie analoge Fotoapparate.


Die Bilder müssen im Querformat aufge­nommen (hohe Auflösung, Bildformat: 3 : 2 oder ggf. 4 : 3) und als JPG-Dateien (keine RAW) abgespeichert werden.

Das erste Foto soll deine Startnummer deutlich sichtbar im Motiv zeigen – ihr dürft kreativ sein.

Erlaubt sind alle Kamera-Einstellungen, die VOR dem Betätigen des Auslösers (Weißableich, ISO, Color-Key, Merfach-Belichtung, etc.) auf der Kamera eingestellt werden können. Eine Bearbeitung der Fotos (Ausschnitt, Farb­ver­änderungen etc.) NACH dem Auslösen ist nicht gestattet.
Aber bedenkt auch: Es kommt auf eure Bildidee, eure Kreativität an! Nicht der Effekt macht das Foto, sondern der Fokus auf das Wesentliche und dass die Serie uns im besten Fall eine kleine Geschichte erzählt.

Im Ziel dürft ihr nur eine Speicherkarte mit den neun Fotos in der chronologischen Reihenfolge der ausgegebenen Themen abgeben. Wir kopieren die Fotos lediglich. Ihr bekommt die Speicherkarte mit euren Fotos nach dem Einlesen zurück.



Technik-Check:

– Funktioniert die Kamera, ist der Akku (Ersatzakku) geladen?
– Sind Datum und Uhrzeit korrekt eingestellt?
– Ist das Seitenverhältnis richtig eingestellt?
– Speicherkarte neu, geleert bzw. formatiert?
Tipp: Wollt ihr zu den neun Themenfotos weitere Bilder an diesem Tag machen, empfiehlt es sich, eine zweite Speicherkarte dabei zu haben.

Solltet ihr unterwegs Probleme mit eurer Kamera haben: Bis 14 Uhr hilft euch Foto Bischoff in seinem Laden in der Balge­brück­straße 18, 28195 Bremen, Domsheide. Von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr gibt es an der Zwischen­station (siehe Themenkarte) eine weitere Rescue-Station von FOBI.

Achtet beim Fotografieren bitte darauf, dass ihr Personen, die auf den Fotos zu erkennen sind, fragt, ob diese einverstanden sind, dass die Fotos ausgestellt werden. Beachtet die Persönlichkeitsrechte der Passanten. Rassistische, pornografische, gewaltverherrlichende und andere bedenkliche Motive werden vom Wettbewerb und der Ausstellung ausgeschlossen.

Ihr bewegt euch eigenverantwortlich von Station zu Station. Ihr könnt das per Rad, Straßenbahn, Auto oder zu Fuß tun. Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für Schäden, die euch während des Fotomarathons entstehen, sofern es sich dabei nicht um Schäden handelt, die aufgrund grober Fahrlässigkeit unsererseits entstanden sind.


Die Auswahl der besten Serien übernimmt eine unabhängige Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Oktober 2018, findet in der Städtischen Galerie Bremen, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen die Ausstellung aller Ergebnisse statt. Die Preise werden am Samstag um 14:30 Uhr verliehen. Wir würden uns sehr freuen, euch alle an diesen Tagen noch einmal begrüßen zu dürfen. Bringt gerne Freunde und Familie mit und zeigt ihnen eure Werke. Der Eintritt ist für alle frei. Am Sonntag könnt ihr nach der Ausstellung eure FotoStreifen abholen.

Viel Erfolg!

Bremen erleben mit dem Fotomarathon

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Fotomarathon-TeilnehmerInnen haben in Bremen auf jeden Fall schon viele schöne Ecken besucht und neu entdeckt! Wer weiß noch, wo wir in den letzten drei Jahren überall Station gemacht haben? Auch in der vierten Auflage am 1. September 2018 erwartet euch Bekanntes und Unbekanntes sowie unerwartete Extras (s. unten)

 


Stationen 2015: Schaulust – Botanika – Lloyd Café – noon (Foyer Kleines Haus)
Ausstellung 2015: Schuppen Eins

 


Stationen 2016: Kulturzentrum Schlachthof – Universum – Galaxy (Henschenbusch) – Kunsthalle
Ausstellung 2016: Hafenmuseum Speicher XI

 


Stationen 2017: GOP Varieté-Theater – Lankenauer Höft – Torhaus Nord – Kulturhaus Walle Brodelpott
Ausstellung 2017: Lichthaus

 


Stationen 2018: Bremenhalle (Bremen Airport) – Markthalle Acht – Tofazz, Bio- und Jazzladen – Olbers-Planetarium
Ausstellung 2018: Städtische Galerie

 


Nehmt euch am Ende des Fotomarathon-Tages noch etwas Zeit zum Entspannen und Austauschen … wir haben auch noch eine kleine Überraschung am Abend für euch! 🙂

Jedes Jahr haben wir für unsere TeilnehmerInnen das ein und andere EXTRA im Gepäck:
Croissants oder Quarkbällchen vom Starke Bäcker, Kaffee und Kuchen vom Lloyd Caffee im Marmorsaal des historischen Kaffee-HAG-Gebäudes, freier Eintritt ins Universum Bremen und ins Hafenmuseum Speicher XI, Einblicke ins GOP Varieté-Theater Bremen sowie Rubbellose, ein Ticket für die Weserfähre zum Lankenauer Höft, der Bremer Musiker Denis Fischer unterhielt uns mit Songs, die nach wildem Westen und Freiheit schmeckten … und vieles mehr!

Merken

Merken

Check-in zum Klick

Jetzt anmelden und einen der begehrten Startplätze sichern

Der Fotomarathon Bremen 2018 startet im Raumfahrtjahr durch – 300 Startplätze werden vergeben: Am Sonnabend, 1. September 2018, fällt um 11 Uhr in der Bremenhalle im Flughafen der symbolische Startschuss zum vierten Fotomarathon. Nach dem „Check-in“ zücken die Teilnehmer ihre Kameras und nehmen die Stadt in den Sucher.

Radeln und fotografieren

Innerhalb von neun Stunden gilt es neun Fotos zu gestellten Themen chronologisch zu fotografieren – möglichst so, dass eine Bildgeschichte entsteht. Die Teilnehmer bewegen sich vom Flughafen zu Fuß, auf dem Rad, per Bus oder mit der Bahn. Wir empfehlen in diesem Jahr das Rad als Fortbewegungsmittel. Im Raumfahrtjahr stellen wir uns als Organisations-Team einer besonderen Aufgabe – wir beteiligen uns an der Bremen BIKE IT!-Aktion „Mondfahrt auf Erden“ und schaffen sicherlich gemeinsam viele Kilometer auf den Rädern. Wir hoffen, dass die Teilnehmer es uns nachtun und wir am Ende des Tages dem Mond ein Stück näher sind.

Ausstellung und Preisverleihung im Oktober

Eine Jury prämiert bis Oktober die besten Serien. Ausgestellt werden alle Bildserien am Wochenende vom 20. und 21. Oktober in der Städtischen Galerie, Buntentorsteinweg 112. Die neun Erstplatzierten gewinnen Reisen nach Edinburgh, London und Bremerhaven, Kameras und Gutscheine für Fototechnik – die Preise 2018. Die Preisverleihung findet am Samstag, 20. Oktober, um 14:30 Uhr statt. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Anmeldung und Infos

Anmeldung auf unserer Internetseite sowie weitere Infos zum Ablauf,
bei Facebook, auf Instagram und Twitter #FMHB. Die Teilnahme kostet 25 Euro.