Regeln und Checkliste

Der Fotomarathon Bremen soll in erster Linie Spaß machen. Damit die Fairness gewahrt ist und weil sich alle Teilnehmer im öffent­lichen Raum bewegen, müssen ein paar Regeln beachtet werden.

Beim Check-In (10 – 11 Uhr) bekommt ihr eure Startnummer und erste Informationen.
Der Startschuss mit Gruppenfoto fällt um 11 Uhr – jetzt werden die ersten drei Themen sowie der Hinweis zur nächsten Station ausgegeben. Im vorgegebenen Zeitfenster müsst ihr dann die zweite Station anlaufen. Das gleiche gilt für die weitere Zwischen­station sowie die Endstation, an der wir die gesammelten Stempel checken und eure neun Fotos von der Speicherkarte kopieren.
Das Formular über Fotorechte, das ihr beim Check-In bekommt, lest bitte sorgfältig durch und gebt dieses unterschrieben ans Fotomarathon-Team zurück.

Eure Startnummer sollt ihr gut sichtbar am ausgegebenen Band befestigen. Bitte achtet darauf, dass sie nicht verloren geht, denn auf ihr sammelt ihr eure Stempel. Wir lesen im Ziel nur die Bilderserien der Teil­nehmer ein, die sich alle drei Stempel abgeholt haben.

Von der digitalen Kompaktkamera bis zur digitalen Spiegelreflex- oder System-Kamera sind alle Modelle erlaubt (Speicherkarten vom Typ SD, CF, xD, MS). Nicht zugelassen sind Handykameras sowie analoge Fotoapparate.


Die Bilder müssen im Querformat aufge­nommen (hohe Auflösung, Bildformat: 3 : 2 oder ggf. 4 : 3) und als JPG-Dateien (keine RAW) abgespeichert werden.

Das erste Foto soll deine Startnummer deutlich sichtbar im Motiv zeigen – ihr dürft kreativ sein.

Erlaubt sind alle Kamera-Einstellungen, die VOR dem Betätigen des Auslösers (Weißableich, ISO, Color-Key, Merfach-Belichtung, etc.) auf der Kamera eingestellt werden können. Eine Bearbeitung der Fotos (Ausschnitt, Farb­ver­änderungen etc.) NACH dem Auslösen ist nicht gestattet.
Aber bedenkt auch: Es kommt auf eure Bildidee, eure Kreativität an! Nicht der Effekt macht das Foto, sondern der Fokus auf das Wesentliche und dass die Serie uns im besten Fall eine kleine Geschichte erzählt.

Im Ziel dürft ihr nur eine Speicherkarte mit den neun Fotos in der chronologischen Reihenfolge der ausgegebenen Themen abgeben. Wir kopieren die Fotos lediglich. Ihr bekommt die Speicherkarte mit euren Fotos nach dem Einlesen zurück.



Technik-Check:

– Funktioniert die Kamera, ist der Akku (Ersatzakku) geladen?
– Sind Datum und Uhrzeit korrekt eingestellt?
– Ist das Seitenverhältnis richtig eingestellt?
– Speicherkarte neu, geleert bzw. formatiert?
Tipp: Wollt ihr zu den neun Themenfotos weitere Bilder an diesem Tag machen, empfiehlt es sich, eine zweite Speicherkarte dabei zu haben.

Solltet ihr unterwegs Probleme mit eurer Kamera haben: Bis 14 Uhr hilft euch Foto Bischoff in seinem Laden in der Balge­brück­straße 18, 28195 Bremen, Domsheide. Von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr gibt es an der Zwischen­station (siehe Themenkarte) eine weitere Rescue-Station von FOBI.

Achtet beim Fotografieren bitte darauf, dass ihr Personen, die auf den Fotos zu erkennen sind, fragt, ob diese einverstanden sind, dass die Fotos ausgestellt werden. Beachtet die Persönlichkeitsrechte der Passanten. Rassistische, pornografische, gewaltverherrlichende und andere bedenkliche Motive werden vom Wettbewerb und der Ausstellung ausgeschlossen.

Ihr bewegt euch eigenverantwortlich von Station zu Station. Ihr könnt das per Rad, Straßenbahn, Auto oder zu Fuß tun. Wir als Veranstalter übernehmen keine Haftung für Schäden, die euch während des Fotomarathons entstehen, sofern es sich dabei nicht um Schäden handelt, die aufgrund grober Fahrlässigkeit unsererseits entstanden sind.


Die Auswahl der besten Serien übernimmt eine unabhängige Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Oktober 2018, findet in der Städtischen Galerie Bremen, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen die Ausstellung aller Ergebnisse statt. Die Preise werden am Samstag um 14:30 Uhr verliehen. Wir würden uns sehr freuen, euch alle an diesen Tagen noch einmal begrüßen zu dürfen. Bringt gerne Freunde und Familie mit und zeigt ihnen eure Werke. Der Eintritt ist für alle frei. Am Sonntag könnt ihr nach der Ausstellung eure FotoStreifen abholen.

Viel Erfolg!

Bremen erleben mit dem Fotomarathon

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Fotomarathon-TeilnehmerInnen haben in Bremen auf jeden Fall schon viele schöne Ecken besucht und neu entdeckt! Wer weiß noch, wo wir in den letzten drei Jahren überall Station gemacht haben? Auch in der vierten Auflage am 1. September 2018 erwartet euch Bekanntes und Unbekanntes sowie unerwartete Extras (s. unten)

 


Stationen 2015: Schaulust – Botanika – Lloyd Café – noon (Foyer Kleines Haus)
Ausstellung 2015: Schuppen Eins

 


Stationen 2016: Kulturzentrum Schlachthof – Universum – Galaxy (Henschenbusch) – Kunsthalle
Ausstellung 2016: Hafenmuseum Speicher XI

 


Stationen 2017: GOP Varieté-Theater – Lankenauer Höft – Torhaus Nord – Kulturhaus Walle Brodelpott
Ausstellung 2017: Lichthaus

 


Start 2018: Bremenhalle (Bremen Airport)
Ausstellung 2018: Städtische Galerie

 


Nehmt euch am Ende des Fotomarathon-Tages noch etwas Zeit zum Entspannen und Austauschen … wir haben auch noch eine kleine Überraschung am Abend für euch! 🙂

Jedes Jahr haben wir für unsere TeilnehmerInnen das ein und andere EXTRA im Gepäck:
Croissants oder Quarkbällchen vom Starke Bäcker, Kaffee und Kuchen vom Lloyd Caffee im Marmorsaal des historischen Kaffee-HAG-Gebäudes, freier Eintritt ins Universum Bremen und ins Hafenmuseum Speicher XI, Einblicke ins GOP Varieté-Theater Bremen sowie Rubbellose, ein Ticket für die Weserfähre zum Lankenauer Höft, der Bremer Musiker Denis Fischer unterhielt uns mit Songs, die nach wildem Westen und Freiheit schmeckten … und vieles mehr!

Merken

Check-in zum Klick

Jetzt anmelden und einen der begehrten Startplätze sichern

Der Fotomarathon Bremen 2018 startet im Raumfahrtjahr durch – 300 Startplätze werden vergeben: Am Sonnabend, 1. September 2018, fällt um 11 Uhr in der Bremenhalle im Flughafen der symbolische Startschuss zum vierten Fotomarathon. Nach dem „Check-in“ zücken die Teilnehmer ihre Kameras und nehmen die Stadt in den Sucher.

Radeln und fotografieren

Innerhalb von neun Stunden gilt es neun Fotos zu gestellten Themen chronologisch zu fotografieren – möglichst so, dass eine Bildgeschichte entsteht. Die Teilnehmer bewegen sich vom Flughafen zu Fuß, auf dem Rad, per Bus oder mit der Bahn. Wir empfehlen in diesem Jahr das Rad als Fortbewegungsmittel. Im Raumfahrtjahr stellen wir uns als Organisations-Team einer besonderen Aufgabe – wir beteiligen uns an der Bremen BIKE IT!-Aktion „Mondfahrt auf Erden“ und schaffen sicherlich gemeinsam viele Kilometer auf den Rädern. Wir hoffen, dass die Teilnehmer es uns nachtun und wir am Ende des Tages dem Mond ein Stück näher sind.

Ausstellung und Preisverleihung im Oktober

Eine Jury prämiert bis Oktober die besten Serien. Ausgestellt werden alle Bildserien am Wochenende vom 20. und 21. Oktober in der Städtischen Galerie, Buntentorsteinweg 112. Die neun Erstplatzierten gewinnen Reisen nach Edinburgh, London und Bremerhaven, Kameras und Gutscheine für Fototechnik – die Preise 2018. Die Preisverleihung findet am Samstag, 20. Oktober, um 14:30 Uhr statt. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Anmeldung und Infos

Anmeldung auf unserer Internetseite sowie weitere Infos zum Ablauf,
bei Facebook, auf Instagram und Twitter #FMHB. Die Teilnahme kostet 25 Euro.

Die Preise 2018

Reisen nach Edinburgh, London und Bremerhaven und wertvolles Fotoequipment

Mitmachen lohnt sich auch in diesem Jahr. Die neun Erstplatzierten dürfen sich über hochwertiges Fotoequipment und Reisen freuen.

Doch nicht nur die ersten neun Personen gewinnen etwas: Alle Teilnehmer dürfen nach der Ausstellung ihren Fotostreifen mitnehmen und diesen im eigenen Wohnzimmer aufhängen. Wie immer gibt es on top einen fabelhaften Marathontag mit tollen Begegnungen und viele Bildmomente an schönen Locations.

 

1. Platz:

Fotoreise nach Edinburgh Teilnahme am Fotokurs in Edinburgh
Den Gewinner erwarten vier Tage (drei Nächte) in einer wundervollen Stadt voller fantastischer Motive. Er/Sie fliegt zum nächsten Fotokurs in Edinburgh mit der Bremer Fotoschule für 4 Tage in die schottische Hauptstadt. Flug (ab Bremen bzw. Hamburg/je nach Flugplan mit Ryanair), Hotel (drei Sterne) und Kursgebühren werden übernommen (März/April 2019).
www.fotokurs-edinburgh.de
Wert: 999 Euro
Gestiftet von Fotokurs Bremen
www.fotokurs-bremen.de

2. Platz:


Lifestyle-Systemkamera FUJIFILM X T100 mit elektronischem Sucher und Bluetooth®-Funktion.
Wert: 699 Euro
Gesponsert von FOBI Foto Bischoff
www.foto-bischoff.de

FOBI

3. Platz:

Foto Bischoff
Gutschein für wertvolles Fotoequipment von Foto Bischoff.
Wert: 300 Euro
Gesponsert von FOBI Foto Bischoff
www.foto-bischoff.de

4. Platz:


London
Teilnahme an einem Tagesfotokurs in London für 2 Personen
Der Gewinner kann aus den angebotenen Kursterminen in London einen Termin auswählen und sich gemeinsam mit einer zweiten Person für diesen Kurs anmelden.
Wert: 248 Euro
Gestiftet von Fotokurs Bremen
www.fotokurs-bremen.de


5. Platz:

Rollei
Das City Traveler Stativ orange, ein leichtes Reisestativ der Marke Rollei. Dank hochwertiger Materialen und einem kleinen, leichten Design findet das Stativ in jedem Reisegepäck Platz.
Wert: 200 Euro.
Gesponsert von Rollei
www.rollei.de

6. Platz:

The Liberty

Übernachtung für zwei Personen mit Frühstück im neuen The Liberty-Hotel (4 Sterne) in Bremerhaven mit Nutzung des Spas/Fitnessbereichs.
Wert: 198 Euro
Gesponsert von der RAPHAEL Hotelgesellschaft mbH

7. Platz:

ct Fotografiesunsniper

Ein Zweijahres-Abo des Magazins ct-Digitale-Fotografie
Wert: 100 Euro
Gestiftet von ct
www.heise.de/foto/

Und ein SUN-SNIPER ROTABALL TRAVELER, der Kameragurt für kleine und spiegellose Geräte von Sun-Sniper
Wert: 79 Euro.
www.sun-sniper.com

8. Platz:

ct Fotografiesunbounce

Ein Zweijahres-Abo des Magazins ct-Digitale-Fotografie
Wert: 100 Euro
Gestiftet von ct
www.heise.de/foto/

Und ein SUN-MOVER PRO SILVER/WHITE, der fokussierbare Sonnenreflektor von SUNBOUNCE
Wert: 79 Euro.
sunbounce.com

9. Platz:

sunbounce
BOUNCE-WALL „KIT-2, Soft & Hard“, der kleinste Reflektor im SUNBOUNCE LIGHTING SYSTEM.
Wert: 69 Euro
Gesponsert von SUNBOUNCE
sunbounce.com

1. – 9. Platz:

cewe
Jeder der neun Gewinner erhält zudem ein hochwertiges Alu-Dibond auf dem die eigene Fotoreihe verewigt ist.
Gestiftet von CEWE
www.cewe.de

Unsere unabhängige Jury, bestehend aus Bremer Künstlern sowie Experten der Szene, berät Ende September über die besten neun Serien. Zur Ausstellung dürft ihr euren Lieblingsstreifen küren.



Kommt mit Familie und Freunden zur Ausstellung:

Samstag, 20. Oktober 2018: Ausstellung von 11 bis 18 Uhr
» PREISVERLEIHUNG um 14:30 Uhr «

Sonntag, 21. Oktober 2018: Ausstellung von 11 bis 17 Uhr
(Mitnahme/Abholung eurer Fotostreifen von 17 bis 18 Uhr)

Städtische Galerie Bremen, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen.
Eintritt frei!

Publikumspreis für die beliebteste Serie:
SUN-SNIPER ROTABALL-SURF, eEin Sicherheits-Kameragurt von Sun-Sniper im Wert von 59 Euro für kleine und spiegellose Kameras.


Der Barwert der Preise kann nicht ausgezahlt werden.

 

Auf die Plätze, fertig, Anmeldung 2018!

Geschichten in neun Bildern erzählen: Darum geht es beim Fotomarathon Bremen

Der vierte Durchlauf findet am Samstag, 1. September 2018, statt. Anmelden dafür können sich Interessierte bereits ab Sonntag, 13. Mai, 11 Uhr. Sichert euch einen von 300 begehrten Startplätzen. Die 50 Schnellsten erhalten einen Frühbucherrabatt. Anstatt der regulären 25 Euro bezahlen sie 20 Euro.
Im vergangenen Jahr war der Ansturm zum Saisonstart sehr groß. Wir bitten um etwas Geduld, wenn die Anmeldebestätigung nicht gleich in den nächsten Minuten kommt, da wir alles händisch bearbeiten.

Die Teilnehmer fotografieren in neun Stunden neun Motive zu gestellten Themen mit ihrer Digitalkamera. Eine Jury prämiert die besten neun Serien, ausgestellt werden alle Bildserien am Wochenende vom 20. bis 21. Oktober 2018 in der Städtischen Galerie Bremen. Zu gewinnen gibt es hochwertiges Kamera-Equipment und mehr.

Am Samstag, 1. September 2018, fällt um 11 Uhr der Startschuss für das Event (Check-in ab 10 Uhr).


 
Die Startgebühr beträgt 25 Euro.
Der Frühbucherrabatt (Early-Bird-Ticket) beträgt 20 Euro und gilt für die ersten 50 Anmeldungen.
Schau rein, klick mit, hier geht es zur Anmeldung*

* Zur Anmeldung bitte das Formular ausfüllen und absenden. Ihr erhaltet in Kürze eine Anmeldebestätigung von uns per E-Mail, die die Zahlungsmodalitäten für die Banküberweisung oder PayPal beinhaltet.

Hier findet Ihr unsere Teilnahmebedingungen.
Habt ihr noch Fragen? Hier gibt’s Antworten: FAQ

 

Sylt 2018: Tote Tanten, Türen und Tinnef

Der zweite TraumFotomarathon Sylt in Westerland brachte sieben Gewinner und rund 80 Serien mit Sylter Lokalkolorit hervor. Die Teilnehmer machten es der Jury äußerst schwer, eine Auswahl zu treffen. Es gab ein hartes Gefecht um die ersten Plätze.

Bei schönstem Sonnenschein war das Wetter am 2. Juni 2018 in den Sylter Werkstätten ganz anders als zum eigentlichen Marathontag. Am 14. April war der Himmel grau verhangen und es wehte ein steifer Ostwind. Aber wie Jury-Mitglied Cornelia Kamps es auf den Punkt brachte: „Es kann nicht immer Sonne sein.“ Somit hatten die mehr als 80 Teilnehmer mit harten Bedingungen zu kämpfen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. „Das Niveau war sehr viel höher als im vergangenen Jahr, es gab viele sehr gute Ergebnisse und wir haben hart gefochten“, waren sich die Jury-Mitglieder Roman Matejov, Gernot Westendorf und Cornelia Kamps einig. Viele entschieden sich für Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Spaß hatte das Trio vor allem bei den kreativen Ergebnissen des Themas „Tote Tante mit Sahne“.

 
Neben den sieben Gewinnerreihen lobten sie noch einen Sonderpreis aus. Den ersten Platz belegte Bea Sänger, Startnummer 60, aus Rathen. In ihrer schwarz-weißen Reihe dominieren Strandkörbe und Sand. Sie darf sich über eine Fuji-Sofortbildkamera von Traumfoto im Wert von knapp 300 Euro freuen.

 
Katharina Möhle, Startnummer 45, aus Hamburg ist die Zweitplatzierte und nimmt einen Traumfoto-Rucksack im Wert von knapp 200 Euro mit nach Hause.

 
Der Berliner Klaus Klein reiste mit Freunden aus Bremen an, um am Marathon auf Sylt teilzunehmen. Er schaffte mit der Startnummer 33 den dritten Platz. Seine Serie besticht durch skurrile und hintersinnig Motive. Sogar ein Dixie-Klo und ein überdimensionaler Friesennerz schafften es in seine Serie. Preis: Das Radisson Blu Hotel in Bremen spendiert Klaus Klein und einer Begleitung zwei Übernachtungen in Bremen. Als Organisatoren legen wir die Teilnahme am diesjährigen Fotomarathon Bremen, der am 1. 9. 2018 stattfindet, mit oben drauf.

 

Die weiteren Plätze belegten:

4. Karin Creutzig, Startnummer 9, Preis: Hoodie von Inselkind

5. Meike Behrendt aus Bremen „jippi“, Startnummer 4

6. Heiko Wagner, Startnummer 82

7. Achim Bonnichsen, Startnummer 6

Alle drei nehmen einen Gutschein für den Photo+Adventure Shop mit nach Hause.
 

Darüber hinaus war die Jury von einer sehr künstlerisch ausgerichteten Serie begeistert

Die Fotografin Sophie Rothermund, Startnummer 54, ergatterte damit einen Sonderpreis. Für ihre Sandstrukturen darf sie sich über Sylter Spezialitäten freuen.

 
Ereignisreich und motivreich, so lässt sich die Preisverleihung und der Rundgang durch die Schau zusammenfassen. Die Sylter Werkstätten hatten zur Vernissage wieder ihr Sommercafé geöffnet. Bei leckeren Suppen, Kaffee und Kuchen konnten die Besucher die Sonne und den später den Seenebel genießen.

Alle Beteiligten sind gespannt auf das nächste Jahr und halten am letzten Thema des Marathons fest: Erstma‘ (Sehen wir uns?)
Wer vorher Lust auf fotografische Herausforderungen auf dem Festland hat, kann am 1. September 2018 am Fotomarathon Bremen teilnehmen: Anmeldung … auf unserer Internetseite sind auch Impressionen der letzten drei Bremer Fotomarathons zu sehen.

Zur weiteren Inspiration: Alle Serien vom Sylter Fotomarathon sind auf Flickr zu sehen!

Info für alle Auswärtigen, die es nicht zur Ausstellung nach Westerland geschafft haben: Die Streifen werden gegen eine Versandpauschale von 1,90 Euro an die Teilnehmer verschickt. Ansprechpartnerin: Lina Flohr, Mail: l.flohr@sylt.de, weitere Infos: www.sylt.de/fotomarathon
Alle Teilnehmer aus Bremen können ihre Streifen ab Mitte Juni bei Foto Bischoff an der Domsheide abholen.

Fotomarathon Sylt: Moin und Erstma’

Pfiffige Ideen, ein offener Blick und eine warme Jacke waren beim zweiten TraumFotomarathon Sylt gefragt. Am Samstagmorgen, 14. April 2018, starteten 82 Teilnehmer nach dem symbolischen Startschuss – dem Gruppenfoto – zur siebenstündigen Rallye.

Am Check-In gab es für uns ein Wiedersehen mit bekannten Fans. Wir haben uns wahnsinnig gefreut, dass einige Teilnehmer des Fotomarathon Bremen aus der Hansestadt extra auf die Nordseeinsel gereist waren. Auch unter den Friesen gab es Fans. Zwei Damen aus dem vergangenen Jahr traten ganz selbstverständlich wieder an den Start. „Es hat einfach großen Spaß gemacht. Ich hab mich schon drauf gefreut.“ Erzählt eine von beiden. Dass sie im vergangenen Jahr inmitten einer Porsche-Ausstellung stecken blieb und Schauspieler Patrick Dempsey plötzlich ihre Kamera hielt, bleibt ihr und uns wohl für immer im Gedächtnis: Neben den Bildern machen die Geschichten am Wegesrand den Fotomarathon zu immer wieder anderen Erlebnis.

Wir entließen die Marathonknipser im Herzen von Westerland und trafen uns wenige Stunden später an der ersten Stempelstation im urigen Restaurant „Zur Eiche“. Die ersten typisch friesischen Themen nahmen die Teilnehmer mit Fassung. Für „Rüm Hart – Klaar Kiming“ musste erst einmal eine Übersetzung gefunden werden. Zum Glück kennt auf Sylt jeder den Spruch, der soviel bedeutet wie „offenes Herz – weiter Horizont“. So viel Lokalkolorit gab es wohl noch nie bei einem Marathon.

Das kühle, unbeständige Wetter und der grau-in-graue Himmel ließen kaum frühlingshafte Farbtupfer der Natur zu. Dennoch genossen es einige Teilnehmer, mit dem Rad auf dem Deich zu fahren und auf Tuchfühlung mit den Schafen zu gehen. An der zweiten Station wärmten wir uns in der Kaffeerösterei Sylt in Rantum auf. Meist geordert: die hochprozentige tote Tante – Kakao mit einem Schluck Rum.

Die „Ziellinie“ lag in der Strandoase. Dort wurden die Chipkarten mit den sieben Motiven eingelesen. Mit sehr viel Stolz können wir verkünden, dass es fast alle ins Ziel geschafft haben und die Mehrheit bewies großen Einsatz auf der Jagd nach dem Wunschmotiv: Zwei wagten sich für das Thema „Friesennerz“ ins fünf Grad kalte Wasser. Wir freuen uns schon auf alle Ergebnisse!

Motto 2018: Klönschnack

1. Moin
2. Rüm Hart – Klaar Kiming
3. Sag’s durch die Klöntür
4. Friesennerz
5. Watt’n Blick!
6. Tote Tante mit Sahne
7. Erstma’

Siegerehrung und Ausstellung

Die Siegerehrung wird am 2. Juni um 14 Uhr in den Sylter Werkstätten (Zum Fliegerhorst 33 in Tinnum) abgehalten. Die Fotostreifen aller Teilnehmer werden am 2. Juni (11 – 18 Uhr). Auch am nächsten Tag, den 3. Juni (11 – 17 Uhr), werden die Fotos noch in den Sylter Werkstätten zu sehen sein.

Weitere Infos: sylt.de/fotomarathon

Merken

Merken

Merken

Frischer Wind aus Nord-Nordost

2. TraumFotomarathon Sylt
1 INSEL – 7 STUNDEN – 7 FOTOS UND DU!

Vier Bremer auf Sylt – und hoffentlich noch mehr. Am 14. April 2018 ist das Bremer Fotomarathon-Team an den Locations auf Sylt anzutreffen. Wir hoffen, bekannte Gesichter anzutreffen.

11 Uhr fällt der symbolische Startschuss für den zweiten Fotomarathon Sylt in den Räumen der Sylt Marketing GmbH an der Stephanstraße 6 in Westerland. Wie bereits im letzten Jahr findet die fotografische Schnitzeljagd dann quasi entlang der Nordseeküste statt. Die Regeln bleiben für die Hobbyknipser und Fotofans fast dieselben: Innerhalb von sieben Stunden müssen sieben Aufnahmen zu den von uns ausgeheckten Aufgaben auf der Speicherkarte landen. Bis auf die Startlocation wird vor dem Marathon nichts verraten.

Nur so viel: Die Gewinner dürfen sich über hochkarätige Fototechnik, Ausflüge und Equipment freuen.

Die sieben Preisträger werden am Samstag, 2. Juni 2018 in den Sylter Werkstätten, Zum Fliegerhorst 3, gekürt. Die Fotostreifen aller Teilnehmer können ebenfalls dort am Sonntag, 3. Juni besichtigt und anschließend mitgenommen werden.

Neugierigen empfiehlt sich ein Blick auf die Homepage www.sylt.de/fotomarathon – neben Impressionen vom ersten Insel-Fotomarathon mit 80 Teilnehmern im Jahr 2017, sind dort auch die Gewinnerserien zu sehen. Über die Homepage lassen sich ebenfalls Anregungen für Übernachtungen finden. Der Startschuss um 11 Uhr in Westerland ermöglicht auch Tagestouristen eine problemlose Anreise aus Hamburg und Schleswig-Holstein.

Zur Fortbewegung empfehlen wir auf der Insel den Drahtesel oder den Bus. Dank des Sponsorings werden am Marathontag günstige Leihräder von einer nahegelegenen Miet-Station ausgegeben und ein Sonderbusticket zum kleinen Preis angeboten.

Die Startgebühr kostet pro Person 25 Euro.
Anmeldungen online unter www.sylt.de/fotomarathon/anmeldung

Weitere Infos zum Ablauf, zum Team und Impressionen aus Bremen unter fotomarathonbremen.de

Danke für die Unterstützung

Herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch noch einmal bei allen, die diesen Fotomarathon durch ihr Sponsoring und tolle Unterstützung möglich gemacht haben. Das alles so gut geklappt hat, verdanken wir vielen helfenden Händen und Sponsoren.

Ulrich Graf-Nottrodt, Kerstin Graf, Annica Müllenberg, Steffi Urban (v.l.) / Foto: Kerstin Graf


Herzlichen Dank auch an die Wirtschaftsförderung Bremen sowie die Sparkasse Bremen, die uns finanziell unterstützten.


Erstklassige Preise für unsere Gewinner kamen von:
FOBI Foto Bischoff, das Team um Geschäftsführer Stefan Bischoff stand uns von Anfang an zur Seite. Ihm verdanken wir nicht nur den Druck aller Fotostreifen, auch am Marathontag stand FOBI mit einem Erste-Hilfe-Stand bereit, behandelte technische Notfälle und reinigte das eine oder andere verschmutzte Objektiv.
Und wenn wir schon bei den Preisen sind, auch vielen Dank an Markus Reinke von Fotokurs Bremen. Er spendiert gleich drei tolle Gewinne. Weitere Preise kamen von Phil Porter, vom Sylt Marketing und vom GOP Varieté-Theater Bremen.


Danke auch an CEWE aus Oldenburg, für die Versorgung mit Equipment und Drucksachen bis hin zu Fotos auf AluDibond für unsere Preisträger.


Am Start füllten Starke Bäcker und das Glucke Magazin die Verpflegungsbeutel. Last but not least gab die Kunsthalle Bremen (die auch in der Jury vertreten war) Eintrittskarten, die wir im Anschluss an die Ausstellung unter den Teilnehmern zur Wahl des Publikumslieblings verlosten.


Was wäre der Fotomarathon ohne unsere Stationen gewesen:
Danke an das GOP Varieté-Theater Bremen, das Zucker-Netzwerk e.V. (Lankenauer Höft), Kultur vor Ort e.V. (Torhaus Nord) und das Kulturhaus Walle Brodelpott. Ein großes Dankeschön geht auch an Denis Fischer für den musikalischen Beitrag am Ziel!


Dem Verein Kultur vor Ort ist es zu verdanken, dass wir im großartigen LICHTHAUS in Gröpelingen ausstellen durften. Der Weser-Kurier gab eine finanzielle Unterstützung zu den Ausstellungs-Bauzäunen und spendierte Baumwolltaschen für alle Teilnehmer.


Die Bremer Touristik-Zentrale, bremen.de und das Glucke Magazin halfen, unsere Ideen publik zu machen.

Merken