Von spacig bis spaßig

GALAKTISCH – STERNSTUNDEN 2018

Beim vierten Fotomarathon stellten sich die 189 Teilnehmer dem Motto „Per Kamera durch die Galaxis“. In der Bremenhalle am Airport begrüßten wir größtenteils Bremer. Aber auch aus Niedersachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Schleswig-Holstein waren Teilnehmer extra nach Bremen angereist.

Erstmals boten wir auch spontanen Fotofans die Möglichkeit, ein Last-Minute-Ticket zu buchen. Viele bekannte Gesichter reihten sich in die Check-in-Schalter ein, an denen es ein kleines Astronauten-Starter-Set gab, das wir dank unserer Partner Steintor-Presse und der Wirtschaftsförderung Bremen packen und euch mit auf den Weg geben konnten. Die Tüte ziert unser diesjähriges Keyvisual, den kleinen Fotonauten, in den wir ganz verliebt sind 🙂

Nach kurzer Stärkung am Starke-Bäcker-Stand, der uns 200 Hörnchen und Brötchen sponserte, ging das Brainstorming zu den ersten drei Themen los. Viele waren mit Requisiten ausgestattet und nutzen die Kulisse für „den ersten Kontakt“ mit der Kamera für die Challenge. Flugzeuge, Landebahn, Aussichtsplattform und Umgebung des Airport wurden vielfach in Szene gesetzt.

Motto 2018: Per Kamera durch die Galaxis

  1. Erster Kontakt
  2. Völlig losgelöst
  3. Lichtgeschwindigkeit

Auf dem Weg zur Markthalle Acht, unserer ersten Zwischenstation, begegneten wir vielen Gruppen, die fleißig auf Motivsuche waren. Wie in den meisten Vorjahren, zeigte sich das Wetter von der besten Seite. Vormittags sorgten einige Wolkenformation für Dramatik am Himmel, nachmittags strahlte ein makelloses Blau von oben – ein perfekter Spätsommertag.

Passenderweise neben dem Fotofix-Automaten postierten wir in der Markthalle Acht die Stempelstation. Kameranotfälle versorgte das Team von Foto Bischoff. Die Fotoequipment-Profis säuberten routiniert verschmutzte Linsen und gaben den ein oder anderen Tipp für Einstellungen an der Kamera. Denn das Thema „Lichtgeschwindigkeit“ sorgte für Experimente.

Wer sich zwischen den abgehobenen Orbit-Themen auf den Boden der Tatsachen beamen wollte, konnte zur Ablenkung an einer Instagram-Challenge teilnehmen, zu dem das Team der Markthalle aufrief. Vielen Dank, dass wir bei euch eine Zwischenlandung einlegen durften. Es war super lecker!

  1. ALLgegenwärtig
  2. Hinterm Mond
  3. Supernova

Von der City ging es in Richtung Osten. Im Tofazz – der Bio- und Jazzladen – wähnten sich die Teilnehmer in spaciger Umgebung. Major Tom alias Matthias Maaß lockte mit irdischen Genüssen und überirdischen Musikklängen. Unser Team wuchs um zwei Mini-Astronauten, die fleißig beim Stempeln helfen. Es war galaktisch gemütlich im Tofazz!

Zum Endspurt machten sich die Fotomarathonis auf in Richtung Olbers-Planetarium. Unterwegs hieß es, Ideen für folgende Themen zu finden:

  1. Außerirdisch
  2. Unendliche Weiten
  3. Ist mir Schnuppe

Nachdem die 175 Zielläufer ihre neun Fotos im Saal der Hochschule Bremen abgegeben hatten, gab es eine Überraschung zum Entspannen. Der Astronomie-Experte Andreas Vogel lud zu 15-minütigen Shows ins Planetarium ein. Mit einem Blick in den Bremer Himmel endete ein voller, aber galaktisch guter Tag, der wie in Lichtgeschwindigkeit vergangen ist.

Dem Mond sind wir als Team übrigens rund 120 Kilometer entgegen geradelt – nicht ganz dran, aber zum Greifen nah 😉 Gern haben wir uns im diesjährigen Raumfahrtjahr an der Aktion „Mondfahrt auf Erden“ beteiligt, in der Radkilometer gesammelt werden. Das Rad bietet sich einfach für die Motivsuche an.


 

Der Weser-Kurier hat den Tag ebenfalls zusammengefasst: „1800 Bilder einer Stadt“

 


Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse. Bei den Vorbereitungen für die Jurysitzung ließen sich schon tolle Hingucker entdecken, ihr habt das Weltall in Bremen entdeckt. Welche neun Sieger die unabhängige Jury Ende September ernennt, erfahrt ihr am 20. Oktober. 14:30 Uhr findet die Preisverleihung statt. Ladet Freunde, Familie und Bekannte zu EURER Vernissage ein: Zeigt ihnen eure ganz persönliche Bildgeschichte zum Thema „Per Kamera durch die Galaxis“.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar