Grußwort Bürgermeister Carsten Sieling zum Fotomarathon Bremen

Carsten Sieling

Neun Stunden, neun Fotos, neun Themen – und eine hoffentlich große Zahl an Teilnehmenden: so kommt sicher eine beachtliche Menge von Fotografien zusammen. Aufgenommen an bekannten und weniger bekannten Orten Bremens, darf man sehr gespannt sein auf die Bildervielfalt.

Das Wort Foto geht auf den griechischen Begriff „phos“ zurück, der Licht bedeutet. „Graphie“, ebenfalls aus dem Griechischen abgeleitet, hat unter anderem die Bedeutung von etwas Beschreiben. Freuen wir uns also auf erhellend beschreibende Blicke auf unsere Stadt, die durch die Sichtweisen der Fotografinnen und Fotografen noch an Reiz gewinnen werden.

Auf die anschließende Ausstellung dürfen also nicht nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gespannt sein, sondern sich auch viele Fotointeressierte freuen.

Die Initiatorinnen Annica Müllenberg und Steffi Urban haben zusammen mit Kerstin Graf und Ulrich Graf-Nottrodt ein wunderbares Projekt auf die Beine gestellt. Ich wünsche allen Beteiligten einen erfolgreichen Verlauf des Fotomarathons, den Fotografinnen und Fotografen gelungene Bilder und Impressionen von unserer schönen Hansestadt und der späteren Ausstellung eine große Resonanz sowie ein interessiertes Publikum.

Bürgermeister Carsten Sieling
Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen

Schreibe einen Kommentar