Roter Faden macht das Rennen

Vier Stunden saß die Jury – bestehend aus Experten der Szene und Bremer Künstlern (Fritz Haase, Phil Porter, Tessa Alex, Claudia A. Cruz, Ulrich Graf-Nottrodt) – zusammen und beratschlagte im Atelier von Phil Porter, welche neun Fotoserien preisverdächtig wären. Nach konstruktiven Gesprächen stand fest: Bremen hat viele Gesichter. Die vermeintlich bekanntesten waren nicht die beliebtesten Motive. Erstaunlich wenig Stadtmusikanten tauchten auf den Streifen auf, dafür viele Landeier und brennende Pflaster. „Die Serien transportieren kein Image, sondern ein Gefühl“, findet Phil Porter.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich die Fotoserien auf den Plätzen eins und zwei sowie vier und fünf. Das Rennen machte schließlich die Serie mit dem Segelseil, das sich wie ein roter Faden durch alle Fotos zog. Urteil: Die Farbe bremisch, der Bezug maritim. Überraschend wurde noch ein Juryliebling gekürt. Ein in Szene gesetzter Kaffeebecher ging den fünf Juroren nicht mehr aus dem Kopf. Es reichte nicht zu einem höheren Platz, weil der Fotograf zwei Positionen verwechselt hatte. Dennoch, die Jury kann es nicht erwarten, den Teilnehmer auf einen Coffee to go zu treffen.

Motto: Stadt im Fluss / Flowing City
Themen:
1.
Abgefahren / Departed
2. Aufgetakelt / Rigged
3. Überschäumend / Effervescent
4. Speckgürtel / Exurb
5. Stadtpflanze / City Person
6. Landei / Hillbilly
7. Heißes Pflaster / Hot Spot
8. Freier Fall / Free Fall
9. Gute Stube / Bremen’s Front Room


 

Platz 1: Dieter Peterke (165)
Die Jury: „Originelle Konzeption, in der ein klarer Bremenbezug zu erkennen ist. Das Seil zieht sich wie ein roter Faden durch die Serie. Die Fotos sind kreativ umgesetzt und auf den Punkt gebracht.“


Platz 2: Steffi Holthaus (089)
Die Jury: „Hoher künstlerischer Anspruch. Konzeptionell und visuell sehr spannend umgesetzt.“


Platz 3: Petra Hansen (072)
Die Jury: „Die Serie hat eine klare Bildsprache mit schönen Motiven – fast schon plakativ.“


Platz 4: Enno Kunze (124)


Platz 5: Michael Möller (140)


Platz 6: Ulrike Jüngling (099)


Platz 7: Andrea Kusajda (125)


Platz 8: Frank Rathje (171)


Platz 9: Till Lienhoop (127)

 


Sonderpreis: Ulrich Breitsprecher (029)
Die Jury: „Unvergessliche Kaffeepause.“ Gerne hätte die Jury mit dem Teilnehmer einen Kaffee getrunken. Ein klarer Seriencharakter ist zu erkennen sowie ein Bezug zur Stadt. Die Themen fünf und sechs wurden jedoch leider vertauscht.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Die Siegerehrung | Fotomarathon Bremen

Schreibe einen Kommentar