254 Fotostreifen: Schnipp, schnapp …

Schnittmenge: 254 Serien à neun Fotos
Hände: vier bis acht
Länge der Streifen: 150 Zentimeter

 

Schneiden, rollen, sortieren – Fließbandarbeit, die Präzision verlangte.

Schneiden, rollen, sortieren – Fließbandarbeit, die Präzision verlangte.

An zwei Nachmittagen liefen die Schneidemaschinen im Reprographischen Betrieb Otto Landwehr heiß. Mithilfe der Experten Jochen und Werner Landwehr haben wir gemeinsam die Bögen fein säuberlich geschnitten. Das großartige Team hat sich kurzfristig bereit erklärt, uns am freien Samstag in den Laden zu lassen, damit die Streifen noch vor der Jurysitzung in Form gebracht werden konnten. Vielen Dank dafür!

Erst Block, dann Streifen.

Erst Block, dann Streifen.

Wir sind bereit für die Ausstellung, bei der alle Streifen für ein Wochenende aufgehängt werden. Am Sonntag, 16. Oktober, dürfen die Teilnehmer ihr Werk abends abholen und mit nach Hause nehmen. Für alle, die nicht kommen können, hinterlegen wir die Streifen in der folgenden Woche nach der Schau im Shop von FOBI, Balgebrückstraße 18, Bremen. Sie werden dort für die nächsten drei Monate gelagert.

Schreibe einen Kommentar